Freund/innen dieses Blogs

hoffnung,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)
Emmy,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Letzte stories

Entscheidungen und Vertra...

Warum fallen manche Entscheidungen so sc... mogl,2008.02.19, 20:250 Kommentare

liebe mogl..

wenn du hier auf kommentieren gehst ist... rosalie68,2008.02.15, 20:59

mogl..

du machst das genau richtig, schreib ein... rosalie68,2008.02.15, 20:51

Reichtum-selbstverstä...

Gestern abend stand ich hier in unserem... mogl,2008.02.15, 20:410 Kommentare

mogl

das liest sich seeeehr entspannt. wü... want to be a millionaire,2008.02.13, 21:52

Die Seele baumelt

Herrlich, herrlich, herrlich! Von Tag ei... mogl,2008.02.13, 21:501 Kommentare

hallo mogl

bist schon zurück aus dem urlaub ?... hoffnung,2008.02.13, 21:30

na dann..

herzlich willkommen und viel spass auf d... rosalie68,2008.02.08, 18:17

Kalender

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    Adventskal... (Aktualisiert: 17.11., 16:16 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 17.11., 11:36 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 17.11., 11:10 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 17.11., 08:36 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 17.11., 08:32 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 14.11., 09:09 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 7.11., 16:34 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 7.11., 16:32 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 7.11., 16:12 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 5.11., 18:50 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 1.11., 22:07 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 1.11., 21:51 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 1.11., 21:42 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 23.9., 22:42 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 22.9., 16:06 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 13.9., 07:13 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 25.7., 06:57 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 12.6., 20:45 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
Dienstag, 19.02.2008, 20:25

Warum fallen manche Entscheidungen so schwer? Nur wegen der Veränderung die zwangsweise bei jeder Entscheidung eintrifft? Und was ist dann so schlimm daran?
Ich könnte mir nicht vorstellen dass ich Dinge einfach so hinnehme, nur um keine Entscheidung treffen zu müssen.
Schlimm finde ich wenn Menschen wochenlang, monatelang, ja oft jahrelang über Dinge bzw.Situationen sudern und nix ändern.

Ich habe meinen Job gekündigt, ohne einen neuen zu haben. Rund um mich und hinter mir gehen die Verhaltensweisen zwischen Kopfschütteln wegen so einen Leichtsinns, bis hin zur Bewunderung wegen des Mutes.
Nix, aber auch gar nix in meinem Leben will ich einfach tatenlos so hinnehmen, wenn ich leide.
Ich habe fast ein Jahr gekämpft, geholfen, geschuftet, versucht noch alles zu retten und im Endeffekt dann nur mehr gelitten. Der Chef hats nicht verstanden.
Jeder hat seine Meinung. Der Chef ist der Chef. Ich bin ich.
Und wenns nicht mehr passt, dann gibts nur mehr die Trennung.

Bis zur Entscheidung ging ich durch die Hölle, als ich es ihm sagte, war es wie eine Befreiung.

Und ich hatte bzw. habe immer Vertrauen auf mich und meinen Weg.
Irgendwo da draußen gibts den Job, wo man mich dankbar aufnimmt.
Ich habe bis heute kein einziges Inserat gelesen. Ich habe bis jetzt 3 Stellenangebote abgelehnt, war rein vom Gefühl her nicht das Richtige. Wurde alles von alten Bekannten oder ehemaligen ArbeitskollegInnen vermittelt (so lieb).

Und ich verspüre permanent dieses Urvertrauen in mir, das mich das Leben schon richtig führen wird.

Naja, jedenfalls den Job der mir letzte Woche angeboten wurde, den habe ich jetzt angenommen. Fühlt sich gut an. Freue mich darauf. Morgen ist mein erster Arbeistag.
Freue mich sehr darauf. Bin schon neugierig. Eine neue Herausforderung, eine neue Motivation.

Ich vertraue darauf dass jede Entscheidung mich immer weiterbringt.
Mal sehen, wo mich diese Entscheidung hinbringt.
Aber diese alten Gedanken vom alten Job sind endlich weg, so was von weit weg.
eigentlich schon seit meinem Skiurlaub...

jeder Weg bringt mich nach vorne, und wenns mal einen Schritt zurück gehen sollte, wirds auch seinen Sinn gehabt haben.

Alles Liebe
mogl


Mittwoch, 13.02.2008, 21:50

Herrlich, herrlich, herrlich!
Von Tag eins weg total im Hier. In den Bergen, weißer Schnee, strahlend blauer Himmel und meine Lieben um mich.
Das sind diese Augenblicke in denen ich das Leben so total spüre und 100% geniesse.
Und wenn ich dann abends diese wohlige zufriedene Müdigkeit in mir spüre (obwohl meine Wadln vom Skifahren schon brennen) bin ich unendlich glücklich, dann spüre ich diese Wärme in mir und diese Dankbarkeit.
Dankbarkeit für meine Familie, für die Gelegenheit überhaupt hier sein zu dürfen, für die Fähigkeit keine schönen Augenblicke als selbstverständlich zu nehmen und total auskosten zu können.

Kennt ihr das Gefühl von dem totalem Hier? Und von einem freien Kopf? Keine Gedanken die dich betreffend Job, Beziehung, Freundschaften, Arbeitskollegen, und, und, und martern?

Ich habe das lange geübt und gelernt. Können tut man es glaube ich eh nie, außer die Yogi-Meister ...
Aber wenn du das wenigstens manchmal kannst, so richtig und für einige Zeit hinweg, dann ist das sooo ein Riesengewinn für Dich und Deine Seele und Dein Weiterkommen.

Ja und so gehts mir halt momentan. So sieht mein Skiurlaub aus.

Ich glaub ich bin glücklich....

Liebe Grüße (aus der anderen Dimension)
und viel positive Energie schickt Euch allen

mogl


Freitag, 08.02.2008, 12:53
Hach, ich kanns nimma hören."Du musst Dir Ziele setzen". Sie müssen klar und erreichbar sein und postitiv formuliert.... X-Seminare besucht, zig Bücher gelesen, zig Diskussionen geführt.
Von A bis Z alles durchgemacht, probiert, aufgeschrieben, gedanklich dorthingebeamt und was ist....????
Die Wege dorthin waren die schönen, nicht das Ziel selber.
Ich habe seit einigen Jahren nur mehr ein Ziel:
aus jedem Tag das für mich Stimmigste herauszuholen.
Im Endeffekt pfeif ich schon seit längerem auf Zielsetzungen.

Und wie gut tat es mir vor kurzem, als ich bei Claudia Stöckl in "Frühstück bei mir" den Thomas Bubendorfer reden hörte. Er sprach mir mit einem Satz aus der Seele - seine Antwort auf Claudias Frage ob der Gipfel das Ziel sein, sagte er "Nein, es ist das Klettern."
Nicht auf die Ziele denken, sondern auf die Sache
- ganz mein Denken!

Also für heute: nicht der Verkauf von vielen Produkten ist das Ziel, sondern der Kontakt zum Kunden und die Präsentation selber (somit erreicht man sowieso mehr)

Und für meinen Skiurlaub: nicht das Skifahren ist das Ziel sondern das Trinken und Singen in der Hütte ... *ups*

Alles Liebe